Residenzen & Salons

2022

Künstler:innen und Gruppen, die dieses Jahr ausgewählt wurden,
bei Kunst im Depot zu recherchieren, Ideen (weiter) zu entwickelten
und Kunstsparten übergreifend zu arbeiten.

 

Frühere Residenzen und Aktivitäten von Kunst im Depot siehe "Archiv".

Pop Up Dance Space 30. Mai - 26. Juni

Tanz und Performance

Salon: 25. Juni, ab 18:00 Uhr

Ein Abend voller Tanz, Performance und Kunst

 

Der Pop Up Dance Space ist vier Wochen lang allen Tanzschaffenden offen, um an neuen Kreationen zu arbeiten, zu recherchieren, zu experimentieren und sich zu vernetzen.
Am 25. Juni sind alle zu einem Abend voll Tanz, Performance und Kunst eingeladen.

Letsplay Performancegruppe 10 .- 24. Juni

Performance Art, Musik, Bildende Kunst
  
Salon: 23. Juli, 18.00 - 19:30 Uhr


Performance und meet the Artists "das.wenige"

 

Susanne Escher, Simon Grossenbacher, Nadine Seeger and friends, die seit einigen Jahren in einer interdisziplinären Gruppe Performances erarbeiten, widmen sich dem Thema der Reduktion. Sie entwickeln mittels der Improvisation ihre Performance für diesen spezifischen Abend.
Anschliessend Künstler:innengespräch.
Moderation: Sophie Mauch

Rahel Zoë Buschor & HongSoo Kim 25. Juli - 7. August

Performance

Salon: 5. August, 17:00 -18:00 Uhr


Work in Progress performance mit anschliessender Diskussion zu "Perspektivenwechsel"

 

Krieg. Arbeitslosigkeit. Krankheit ...
Wir schauen uns im geschäftigen Leben modernenr Menschen um und stellen Fragen.
Durch Bewegung und Performance nähern wir uns auf spielerische Art den grossen Fragen des Lebens.
Wir proben für das Crossover Projekt "Perspektivenwechsel", welches von mitte August bis Mitte September '22 in Pontresina stattfinden wird.
Wir suchen Menschen jeden Alters, die Lust haben, mit uns zu spielen, und neue Bewegungen und Strukturen zu erforschen.
rahelzoe@yahoo.de

Thomas Zollinger 8. - 21. August

Performance Art

Salon: 21. August, 17.00 - 19:00 Uhr


"Human Installation" - eine Landschaft mit 8 bis 20 nackten Körpern in stiller Aktion, anschliessend Möglichkeit zum Gespräch

Wer sich gerne mit eigener performativer Handlung einbringen möchte und Teil der "Human Installation" werden, erhält bei info@ritualtheater.ch (Thomas Zollinger) nähere Auskunft.

"Burning Stars" Performancegruppe 2. - 9. September

Performance Art

Salon: 8. September, 19:00 Uhr


Open Hour zu "Die Reise"

 

Die Performer:innen aus dem 8tägigen Lab* laden zur gemeinsamen Reise ein. Die Stimmen um uns rufen: „Mach mein Leben besser!“ Stellen Sie sich nichts vor. Nehmen Sie sich nichts vor. Reisen Sie einfach mit, tiefer in die Welt. Ausgangspunkt ist „Die Reise“ von Mary Oliver.

*Infos und Anmeldung für das Performance-Lab vom 2. - 9. Sept., täglich 10:00 - 17:00 Uhr.


www.koerpergeschichten.com/performance/burning-stars/

 

Verein für verlorene Gegenstände 11. - 26. September

Theater-Performance

Salon: 25. September, 15:00 Uhr


Artist Talk & Showing "Der verlorene Mensch"

 

In der zweiten Theaterkreation widmet sich die Truppe einem verheerenden Thema: der Verlorenheit.

www.verlorenegegenstaende.com/

 


Nadja Spörri 27. - 30. September

Tanz & Video

Salon: 30. September, 14:00 Uhr


Tanzimprovisation & Video

 

...jeder Ort wirkt assoziierend, dies ermöglicht einen geistigen Fokus, der die jeweilige Improvisationssequenz einleitet...

www.nadjaspoerri.ch

 

Benjamin Burger 3. - 23. Oktober

Ereignis - Performance - Theater

Salon: 21. - 22. Oktober, Zeit: tbd


Ereignis zu "States of Exhaustion"


Benjamin untersucht Erschöpfung. Als eine ästhetische performative Quelle. Aber auch als Erzählung über die Klimakatastophe. Ist sie ein Symptom oder der logische Endzustand unseres Systems? Eine Kombination von Fragestellungen und Recherchen im Rahmen verschiedener Residenzen und Exkursionen.
www.benjaminburger.ch

Vera Ilona Stierli 24. - 26. Oktober

Tanz-Performance / Sharing / Workshop

Salon: 26. Oktober, 18:00 - 20:00 Uhr
Performance "Meeting Another"


Workshop "Meeting Another"
24./25. Oktober, 14:00 - 18:00 Uhr
Sharing "Meeting Another"
25. Oktober, 18:00 - 19.00 Uhr

Vera Ilona Stierli und Kate Haughton teilen ihre Performance Methoden und somatischen Praktiken von "Meeting Another".
Workshop zum Stück für Tänzer:innen, Performer:innen und Musiker:innen (für Profis und Fortgeschrittene/Mittelstufe).

www.verailonastierli.ch

 

 


Über uns

Kunst im Depot ist ein Kunstsparten übergreifendes

Begegnungs- und Austauschprojekt, welches 2017 von Astrid Künzler initiiert wurde. Basis für den jährlich wechselnden Residenz-Schwerpunkt bleibt die Frage nach der Kunstsparten übergreifenden, also transdisziplinären Zusammenarbeit, der gegenseitigen Inspiration, der Entwicklung erster Ideen.

 

 

2022 ein Projekt von
Astrid Künzler und Anita Bättig

 

2021 ein Projekt mit  
Gisela Hochuli, Performance-Künstlerin
Dominik Lipp, Performance-Künstler
Anita Bättig, Szenografin | Galleristin
Astrid Künzler, Performing Artist | Choreografin

 

2020 ein Projekt mit
Gisela Hochuli, Performance-Künstlerin
Dominik Lipp, Performance-Künstler
Anita Bättig, Szenografin | Galleristin
Astrid Künzler, Performing Artist | Choreografin

 

2019 ein Projekt mit
Anita Bättig, Szenografin | Galleristin
Julia Bihl, Regisseurin | Schauspielerin
Astrid Künzler, Performing Artist | Kunstschaffende

 

2018 ein Projekt von
Andreas Widmer, Bildender Künstler
Astrid Künzler, Performing Artist | Choreografin

Pia Petri Maurer, Bildende Künstlerin | Gestalterin

 

2017 ein Projekt von
Astrid Künzler, Performing Artist  | Choreografin

Adresse

Kunst im Depot
Altes Busdepot Halle F
Tösstalstrasse 86
8400 Winterthur


Tel. +41 76 319 32 22
kunstimdepot@gmx.ch

 

Achtung: keine Post an diese Adresse!

Share it!

Kommunikations-Partnerschaft 2021:

Medienpartnerschaft 2020:

Medienpartnerschaft 2018:

Medienverantwortliche 2018:

Lucia Angela Cavegn | kunstweise.ch

 

Nützliche Links

Kunst im Depot 2022 dankt:

Kunst im Depot 2021 dankt:

MIGROS Kulturprozent

Kunst im Depot 2020 dankt:

Stiftung TEMPERATIO

MIGROS Kulturprozent

Kunst im Depot 2019 dankt:

MIGROS Kulturprozent
Chopfab

Kunst im Depot 2018 dankt:

CASSINELLI-VOGEL-STIFTUNG

Dr. Adolf Streuli-Stiftung

ERNST GÖHNER STIFTUNG